Danke auf Albanisch

Bald ist Weihnachten und immernoch sind Tausende auf der Flucht. Viele schlafen unter freiem Himmel, manche in Zelten, wenige haben es so warm und schön wie wir; in Festlichkeit und Pracht schon gar nicht. Wir konnten heute unserer Freundin Xhoana und ihren drei Kindern Geld für eine kleine Wohnung in Albanien überweisen, damit sie die nächsten sechs Monate ein Zuhause haben. Dank Eurer Hilfe ist das möglich! Faleminderit shumë = Danke auf Albanisch. Gemeinsam können wir die Welt ein bisschen verändern, das klingt pathetisch, doch es kommt auf jeden einzelnen Menschen an.

Es ist leicht, weit entfernte Menschen zu lieben. Es ist aber nicht immer leicht, diejenigen zu lieben, die gleich neben uns wohnen. Mutter Teresa

Frohe, gesegnete Tage! Stevi und Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.