Das Refugeeum

Das Refugeeum= lat.refugere (die Zuflucht) ist ein Ort, an dem jeder geachtet und geschätzt ist.
Ein Zufluchtsort, nicht nur an einem Ort, sondern überall dort, wo Menschen Ihre Herzen und Häuser öffnen.


Diesen kleinen Schatz trafen wir im Süden Tel Avivs, in einem Mutterkind Haus, das von eritrischen Frauen geleitet wird. Das Gemeinschaftshaus dient als Zufluchtsort für viele Frauen aus Eritera, die nach ihrer Flucht dort, vor Bedrohung und Anfeindungen sicher sind. Dieser kleine Junge war ein Grund dafür, dass wir das Refugeeum (lat.refugere: die Zuflucht) gegründet haben, um denen Schutz zu sein, die abgelehnt und selektiert werden.

Der einzelne Mensch zählt. Oft werden die Menschen, die wir begleiten zu Freunden.

Xhoana, eine Mutter und ihre drei Kinder sind ein gutes Beispiel. Diese Familie musste nach über einem Jahr in Deutschland, indem wir sie begleiteten und zu Freunden wurden, wieder nach Albanien zurückkehren, wo sie weder Haus noch Arbeit besaß. Weiterhin unterstützen wir die Familie, besuchen sie in Albanien und suchen zusammen nach Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort. Gefunden haben wir eine Schule für die Kinder, von einer guten Organisation (Nehemiah Gateway), die sich insbesondere um Romas in ihrer Stadt kümmert und die Kinder mit regelmässiger Bildung und Mittagessen versorgt. Xhoana, Kleo, Meli und Marina leben jetzt in einer kleinen Wohnung, für deren Miete und Nebenkosten, das Refugeeum aufkommt.

Die Arbeit des Refugeeum e.V. wird von ehrenamtlichen Mitgliedern gestaltet. Es gibt vielfältige Möglichkeiten mitzumachen:
z.B. Im Geben von Sach-oder Geldspenden, durch aktive Hilfe bei der Betreuung einer Familie, die fliehen musste, bei der Planung & Vorbereitung von Projekten, bei Besuchen in Flüchtlingsheimen u.v.m. Melde Dich einfach bei Sarah und Stevie (siehe Kontakt).