Aktuelle News

Wir konnten 200 armen Familien Wasser bringen. Mit einem grossen Tanklader wurde das Wasser in zwei Flüchtlingslager gebracht. Unser Team war mehrere Tage unterwegs, um Regentonnen, Kanister und Eimer mit Trinkwasser aufzufüllen.

Über hundert Kinder kamen zur Eröffnungsfeier des neuen Refugeeum. Es gab Spiele und viel selbstgemachtes Essen.
Drei Mal in der Woche ist das Refugeeum nun für besonders arme Kinder geöffnet.

Im Camp Kafr Dariyan/ Idlib konnte unser Team Dank Euer Unterstützung 55 Familien mit Lebensmitteltüten & hausgebackenen Keksen beglücken. Mohammed, seine Frau und sein Bruder Abdullah organisierten und verteilten die Lebensmittel. Hier leben vor allem Frauen und Kinder. Allen konnten wir Lebensmittel überbringen.

In Damaskus konnten wir erneut 21 Witwen und 70 Kindern mit Lebensmitteln, Mieten und Medikamenten unterstützen.
_

In der kommenden Woche möchten wir erneut Lebensmittel verteilen.Diesmal in einem Camp in dem Dorf Kafr Dariyan, in der Region Idlib, indem es bisher keine Hilfsorganisation gibt. Hierher sind viele Frauen mit ihren Kindern geflüchtet. Nächste Woche wird Mohammed und Team mit der ersten Essensverteilung starten.

Im Flüchtlingslager Turmanin/Idlib konnte unser Team hunderte von Schuhen an Kinder verteilen. In Damaskus konnten wir ebenfalls für 68 Kinder unseres Witwen & Kinder Projekts neue Schuhe vergeben. Hier war es uns dazu möglich für 20 Frauen und 69 Kinder grosse Lebensmitteltüten zu verteilen, plus Mieten zu bezahlen und wichtige Medikamente zu ermöglichen.

Diese Woche startet im Flüchtlingslager Turmanin/ Idlib unser erstes SCHUH-PROJEKT! Wir möchten 500 Kindern neue Schuhe ermöglichen. Viele Kindern laufen bei Wind und Wetter barfuss durch die steinige Landschaft.
Mit dem Betreff „Schuh-Projekt Syrien“ sammeln wir Spenden (siehe Rubrik Spenden) speziell für dieses Projekt.

In dieser Woche organisiert und verteilt unser Team in der Region Idlib für über 250 Familien im Flüchtlingslager dicke Tüten mit Feuerholz, denn die Nächte in den Zelten sind bitterkalt und das Feuerholz ist für die meisten Menschen zu teuer, denn hier haben die Menschen alles verloren. Viele sind schon mehrmals im eigenen Land dem Krieg entflohen.

Äpfel, Tomaten, Kartoffeln, Zwiebeln, Aubergine, Blumenkohl für uns etwas ganz Alltägliches. Für unsere Frauen & Kinder bei Damaskus eine besondere Freude! Reis, Bulgur, Nudeln, Salz, Zucker, Wasser u.v.m konnten wir auch wieder für 13 Frauen und 45 Kinder möglich machen. Zudem können wir Medikamente für einige Frauen ermöglichen und Mieten bezahlen. Für zwei Männer, die ihre Beine im Krieg verloren haben konnten wir OPs ermöglichen.

Wir konnten ausserdem in dieser Woche 75 Familien in der Region Idlib mit Nahrungsmitteln und Wasser versorgen.


Unser Team konnte in Syrien im Flüchtlingscamp Turmanin über 300 Säcke mit Feuerholz verteilen. Die Menschen leben in bitterer Armut und Kälte. Danke, dass Ihr sie nicht vergesst! Das merken die Menschen, jedesmal wenn unser Team Ihnen Gutes tut. Abdullah sagte mir vorgestern: „Wenn wir ins Camp kommen, laufen uns schon viele entgegen. Viele weinen oder lachen vor Freude und fragen uns, warum wir einfach so helfen.“ Nächste Woche wollen wir wieder Essen verteilen (für etwa 140 Familien) und Schuhe für 500 Kinder! Dazu mehr im nächsten Post.

Erneut konnten wir über hundert Menschen mit Lebensmittel versorgen. In den letzten Tagen haben Mohammed, Abdullah & Abdullah viele Tüten mit Bulgur, Reis, Öl, Brot, Pasta Hähnchen und Wasser in Flüchtlingslagern/ Idlib verteilt. In dieser Woche werden weitere 550 Brote verteilt. Ausserdem konnte unser Team zwei Zelte in zwei Flüchtlingslagern organisieren, in denen es zukünftig regelmässig warmen Tee und Angebote für Kinder und Behinderte Menschen geben wird.
In Damaskus konnte unsere Mitarbeiterin Nahed 12 Witwen und ihren Kindern zu Essen kaufen, ihre Mieten begleichen, einige Medikamente und eine Waschmaschine besorgen.

Unser Team in Syrien (Abdullah, Mohammed & Abdullah) hat in den letzten Tagen 45 Heizöfen verteilt in zwei Flüchtlingslagern. Vorher waren sie von Zelt zu Zelt gegangen, um die Namen derer aufzuschreiben, die besonders bedürftig sind und in deren Zelten es bitterkalt war. Zudem konnten für wir für über 400 Familien Feuerholz verteilen, Dank unseres Teams, das Tage zuvor die 10 Tonnen Holz organisierte und zerkleinerte, um es dann in den Zeltstädten zu verteilen. Gestern und heute verteilten Abdullah und Mohammed 110 Decken.
Parallel kümmerte sich unsere Mitarbeiterin Nahed mit ihrer Schwester Fatine um Witwen & ihre Kindern bei Damaskus. Hier konnten wir erneut mit Mieten, Lebensmitteln und Kleidung aushelfen. Wir unterstützen derzeit 11 Witwen und ihre 35 Kinder.
Ausserdem konnten wir viele neue Pläne über die Feiertage schmieden, wie wir weiterhin Gutes tun können. Dank der Sendung beim Erf über unsere Arbeit in Syrien, trafen viele Spenden auf unserem Konto für Syrien ein.